Kompressionsversorgung

Bei der Kompressionstherapie wird mit Hilfe von Kompressionsstrümpfen Druck auf die Venen im Knöchelbereich ausgeübt. Dadurch verengt sich der Venendurchmesser, wodurch sich die Venenklappen wieder schließen können.

Das Blut fließt schneller, der Bildung eines Blutgerinnsels (Thrombose) wird vorgebeugt. Gleichzeitig kann das Blut schneller zum Herzen zurückfließen. Kompressionsstrümpfe schützen präventiv vor Thrombosen, die z.B. nach langem Sitzen auf Reisen auftreten können. Ebenfalls eingesetzt werden Kompressionsstrümpfe zur Nachbehandlung einer Thrombose oder in Vorbereitung auf einen operativen Eingriff.

Spezielle Kompressionswäsche für sportlich aktive Menschen gibt es, genau wie die Kompressionsstrümpfe, in verschiedenen Kompressionsklassen. Auch hier sorgt der Druck für eine gesteigerte Durchblutung und somit für einen schnelleren Abbau von Laktat, was für die Erschöpfungserscheinungen in den Beinen beim Sport verantwortlich ist. Daher kann die Kompressionswäsche während und nach dem Training getragen werden. Zusätzlich bietet die Wäsche einen angenehmen Kälteschutz. In Form von Hosen, Stulpen oder T-Shirts lässt sich die Kompressionswäsche auch unauffällig oder sogar modisch auffällig mit der Trainings-Kleidung kombinieren.

Bei pedics. führen wir ein umfangreiches Sortiment im Bereich der Kompressionswäsche. Viele verschiedene Ausführungen, Farben und Designs sind verfügbar, sodass Sie die perfekte Kompressionswäsche finden.

Schauen Sie gerne bei uns vorbei und lassen Sie sich beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Flachstrickversorgung (Ödemtherapie)

Bei Lip- und Lymphödemen in den Beinen und Armen werden flachgestrickte Kompressionsstrümpfe verwendet, um z.B. Stau im Gewebe nach einer Lymphdrainage zu verhindern oder ein weiteres Fortschreiten des Ödems zu verlangsamen oder sogar zu verhindern.

Wir arbeitenmit renommierten Herstellern zusammen, um Ihnen bei der Versorgung mit Flachstrick-Kompressionsstrümpfen die beste Qualität und den bestmöglichen Tragekomfort bieten zu können. Dafür kümmern wir uns um die individuelle Versorgung und Vermessung.

Rundstrickversorgung (Venentherapie)

Diese Therapieform wird bei Beeinträchtigung des Venensystems genutzt, um einem Fortschreiten der Erkrankung entgegen zu wirken.

„Rundgestricket“ Kompressionsstrümpfe werden ohne Naht gestrickt: auf einem runden Strickzylinder werden die Strümpfe mit gleichbleibender Maschenzahl über die gesamte Strumpflänge, jedoch mit Maschen in unterschiedlichen Größen, gefertigt. Dadurch ist der Kompressionsstrumpf dehnbar und übt weniger Druck auf die bestrumpfte Körperpartie aus als zum Beispiel ein engmaschiger Flachstrick-Kompressionsstrümpfe.

Bei pedics. beraten wir Sie zu Form und Material von Kompressionsstrümpfen und kümmern uns um die Vermessung. Zusätzlich helfen wir Ihnen mit Anziehtrainings und Pflegetipps.

Adaptive Kompressionsversorgung (Wundversorgung)

Eine Kompressionsversorgung mit circaid® juxtacures® wird bei einem Ulcus cruris venosum (auch „offenes Bein“ genannt) verwendet. Auslöser ist hier ein chronisches Venenleiden.

Mit Hilfe dieser Strümpfe kann ein starker Druck angelegt werden, der aber nicht als unangenehm empfunden wird. Das Material besitzt eine hohe Festigkeit und verteilt den Druck damit gleichmäßig und bietet zusätzlich Stabilität bei Bewegung. Der Heilungsprozess wird zusätzlich durch einen Massageeffekt unterstützt, der die Blutzirkulation steigert und den Abtransport von Lymphflüssigkeit fördert.

Bei pedics. beraten wir Sie individuell und versorgen Sie mit allen notwendigen Kompressionssystemen.